Jorge H. Loureiro, Still aus dem Video "Transcendental - The Impacting Secrets of Daily Life/ An Attempt to Self-Revigoration"

Erste Künstler des Atelierstipendiums stehen fest

Über eine Ausschreibung rief der Verein artrmx e.V. gemeinsam mit dem Clusterhaus Köln das Atelierstipendium „Danach ist alles möglich“ im März 2017 ins Leben. Zur Teilnahme am Programm waren Studierende der Kölner Kunst- und Designhochschulen sowie ausgebildete Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in Köln aufgerufen. Ein konkretes Projektvorhaben, das innerhalb der dreimonatigen Residenzzeit erarbeitet und im Clusterhaus Köln ausgestellt werden soll sowie die Bereitschaft zur Interaktion mit Start-up-Unternehmen der Clusterhaus-Community wurden für das Stipendium verlangt.

Ab Mai steht nun ein Atelier für Künstler im größten Start-up-Workingspace in Köln für drei Monate zur Verfügung. Begleitend zum Atelierstipendium präsentieren artrmx und Clusterhaus Köln Ausstellungen und Künstlergespräche mit Künstlerinnen und Künstlern des Stipendiums. Die Veranstaltungen sind für die Clusterhaus-Community genau so offen wie für die breite, kunstinteressierte Öffentlichkeit.

In einer internationalen Auswahl konnte sich am Ende ein aus Brasilien stammendes Duo durchsetzen. Die dreiköpfige Jury bestehend aus Heike Ander (AIC e.V., KHM), Margret von Medem (Clusterhaus Köln) und Iren Tonoian (artrmx e.V.) wählten Walter Solon (KHM) und Jorge H. Loureiro (Kunstakademie Düsseldorf) als erste Stipendiaten des Residenzprogramms “Danach ist alles möglich” aus.


DIE STIPENDIATEN

 

Walter Solon

Walter Solon ist Künstler, Filmemacher und Autor, geboren 1992 in São Paulo. Seine Interessen gelten Repräsentations- und Erzählungsstrategien in Kunst und Politik. Er studierte Sozialwissenschaften und Literatur in São Paulo, Paris und Köln, bevor er sein Studium an der Kölner Kunsthochschule für Medien in 2014 begann. Solon stellte zuletzt im Rahmen des Videonale.Parcours 2017 in Bonn und bei Bayer stARTacademy aus und ist Teil des künstlerischen Programms der 6. Thessaloniki Biennale of Contemporary Art.

 

Jorge H. Loureiro

Der multidisziplinäre Künstler Jorge H. Loureiro wurde 1992 in Porto Alegre, Brasilien geboren. Loureiro studierte zunächst Design in Brasilien, bevor er 2015 ein DAAD-Stipendium als Gaststudent an der HFBG Leipzig und im Folgejahr auf der KHM in Köln erlang. Seit 2016 studiert Jorge H. Loureiro Bildhauerei und visuelle Medien an der Kunstakademie Düsseldorf. Er war Teilnehmer mehrerer internationaler Ausstellungen, darunter im ZKM in Karlsruhe und im Bayer Erholungshaus in Leverkusen.

 

DIE FÖRDERER

Die Veranstaltungen des Residenzprogramms DANACH IST ALLES MÖGLICH wird unterstützt von der Stabsstelle für Medien- und Internetwirtschaft der Stadt Köln. artrmx e.V. bedankt sich darüber hinaus beim Clusterhaus Köln für die freundliche Unterstützung des Residenzprogramms.

 

ARTIST DINNER - DANACH IST ALLES MÖGLICH

Aus organisatorischen Gründen muss der Termin für das Künstlergespräch am 11.05.2017 leider abgesagt werden. Ein neuer Termin wird zügig festgelegt und veröffentlicht. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

 

 

 

Gruppe 69 Werkschau #3

30. Juni – 07. Juli 2017

gruppe 69

Werkschau #3

Torte und Champagner

27. bis 30. April 2017

TORTE UND CHAMPAGNER

10-jähriges artrmx Jubiläum

Atelier im Clusterhaus, Köln

Deadline: 26. März 2017

Danach ist alles möglich

zweimonatiges Atelierstipendium im Clusterhaus Köln

C. Trossbach, M. Wingender & A. Wülfing

24. - 26. März 2017

EXPO FEMALE

Charlotte Trossbach – Mirjam Wingender – Anja Wülfing

Atelierzentrum Ehrenfeld, Foto: Alexander Boehle

07. und 14. März 2017

Existenzgründung

Schritt für Schritt in die Selbständigkeit, Teil 1 und 2

CREATIVE.NRW

Preisverleihung / 16. Februar 2017

CREATIVE.Spaces

presented by CREATIVE.NRW

Ansgar Hiller

 PASSAGEN 2017 / 16. - 22. Januar 2017

FLIPPER-PLAYGROUND

by artrmx

Köln, Hugo-Eckener-Straße im Gewerbegebiet Ossendorf. Sinti- und Roma-Kinder auf dem bewachten Lagerplatz. 17. November 1988 (Foto: Eusebius Wirdeier)

23. + 29. Oktober 2016

Bewegung im Blick

ist im Rahmen des AIC ON Wochenendes am 23.10.2016 und zur Museumsnacht Köln am 29.10.2016 nochmal geöffnet. 

Koelnmesse GmbH / Sebastian Drueen

17. - 20. November 2016

COFA Contemporary

artrmx e.V. ist als Mitglied des Netzwerkes AIC auf der Cologne Fine Art Contemporary vertreten.

Demo gegen den Stollwerk Abriss, Schildergasse Köln, 20 Mai 1980 (Foto: Manfred Wegener)

15. September - 2. Oktober 2016

Bewegung im Blick

Die Kölner Fotografenszene der 70er und 80er Jahre